Suchen

Herzlich Willkommen!

Katrin Michel (Vorsitzende) und Konrad Skatula (Kassierer, Stellv. Vorsitzender)

 

25.06.2020 in Allgemein

Unser Büro

 

Unser Büro macht sich langsam schick. Als nächstes werden die Auslagen überarbeitet.

03.06.2020 in Allgemein

Nachtrag zum Kindertag am ersten Juni 2020.

 

Kinderrechte ins Grundgesetz!

Gelungene Aktion des Kinderschutzbundes Ortsverein Kamenz. Auf dem Markt legten viele Kinder gemeinsam mit ihren Eltern, bemalte Steine nieder. Diese finden demnächst einen dauerhaften Platz im Stadtbad, wo im kommenden Jahr hoffentlich wieder das jährliche Kinderfest stattfinden kann.

 

08.05.2020 in Allgemein

8.Mai Tag des Gedenken aber auch des Nachdenkens.

 

Den Zweiten Weltkrieg und die Nachkriegszeit kenne ich nur aus Dokumentationen, dem Schulunterricht und aus vielen Erzählungen von alten Menschen, die ich in der Altenpflege kennengelernt habe. Von vermeintlichen Helden war in den Erzählungen der Zeitzeugen nie die Rede. Und so denke ich am 75. Jahrestag des Kriegsendes vornehmlich natürlich an die vielen Opfer und an die stillen Alltagshelden. Damit meine ich vor allem an die vielen starken Frauen. Während die Männer im Krieg waren, mussten sie für das finanzielle Auskommen der Familie sorgen und diese auch zusammenhalten. Ihre eigenen Interessen lernten sie dabei stets zurück zustecken. Ich denke an Frauen wie meine Oma die steht’s als Erstes an das Wohl anderer dachte als an ihr eigenes. Nach dem Krieg musste sie wie viele andere Frauen nicht nur ihre Kinder und den Haushalt versorgen sondern auch arbeiten gehen und sich um ihren, sicher nicht nur körperlich sondern auch seelisch kriegsversehrten Ehemann kümmern. Mag man über die DDR und ihre Geschichte denken was man will, eins steht fest die Frau wurde immer als dem Mann gleich gestellt betrachtet. Während in der BRD ein Rückschrittliches Frauenbild vorherrschte, etwas musste die Frau bis 1977 ihren Ehemann um Erlaubnis bitten wenn sie eine Arbeitsstelle annehmen wollte, wurde in der DDR bereits 1950 wurde das Gesetz über die Rechte der Frau verabschiedet.
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf war eine Selbstverständlichkeit.
Zumindest in den unteren Hierarchieebenen brauchte es auch keine Frauenquote, denn es war klar das beide Geschlechter gleiche Chancen haben. Natürlich ist zusagen das die Frau weiterhin die Hauptlast der Kindererziehung und des Haushaltes trug. Auch die Löhne unterschieden sich. Dennoch war die DDR in Punkto Gleichstellung der BRD voraus.
Kinderkrippen und das Recht auf einen Kindergartenplatz waren in der DDR selbstverständlich. Heute bezeichnen Vertreter großer populistischer Parteien den Zweiten Weltkrieg als „Vogelschiss“. Sie wollen die Zeit zurückdrehen und nicht nur die Rechte der Frauen beschneiden: „Wehret den Anfängen!“


Konrad Skatula

SPD Ortsverein Kamenz & Umgebung

22.04.2020 in Gesundheit

Corona

 

Inzwischen hat sicher jeder Bürger der Stadt Kamenz und seiner Ortsteile eine Maske erhalten. Im OT Jesau hat Konrad Skatula als Mitglied des OVs und des Ortschaftsrates diese mit verteilt. Über das Für und Wieder der vom Stadtrat beschlossenen Maßnahme lässt sich sicher streiten.

Unstrittig ist aber das die Kosten an anderer Stelle im im Finanzhaushalt der Stadt fehlen. Daher bitten wir alle, es uns gleich zu tun und einen Betrag der Wahl an die Stadt zu spenden. Wir hoffen, dass dieses Geld dann auch wieder zum Wohl der Bürger*innen der Stadt und seiner Ortsteile eingesetzt wird. Zum Beispiel um die Maßnahmen des Brandschutzes im Stadttheater an zu passen und so dem Safeclub und der Fewa das Fortbestehen zu ermöglichen.

29.03.2020 in Allgemein

Hilfe bei Gewalt gegen Frauen!

 

Besucherstatistik

Besucher:18307
Heute:18
Online:2

Neues von der Bundes- und Landesebene

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von info.websozis.de