Suchen

Herzlich Willkommen!

v.l.n.r. Günter Kern (Beisitzer), Andreas Büttner (Stellv. Vorsitzender), Katrin Michel (Vorsitzende), Gerd Ludwig (Beisitzer), Konrad Skatula (Kassierer), Gabriele Köster (Revisor)

 

02.01.2019 in Kommunales

Alles Gute im Jahr 2019

 

Wir wünschen Freude, Glück, Erfolg und natürlich Gesundheit!

Wir wollen euch durch das Wahljahr begleiten mit Gesprächen, Diskussionen und Aktionen.

Wir wollen uns als Persönlichkeiten mit unseren Ideen und Wünschen einbringen.

Ob es um die Entwicklung von Kamenz, unseres Landkreises oder unseres Landes geht, stabile demokratische Verhältnisse sind unerlässlich für Erfolg und Fortschritt.

Und da 2019 ein Wahljahr für uns ist, entscheiden wir gemeinsam - mit DIR - melde dich einfach bei uns wenn du Interesse hast politisch aktiv zu werden.

20.12.2018 in Kommunales

Zweiter Kamenzer Würstchenmarkt

 

Der zweite Kamenzer Würstchenmarkt wirft seine Schatten voraus und wieder gibt es einen Wettbewerb. Dieses mal geht es neben der Wurst auch um den Salat dazu 

11.12.2018 in Wahlkreis

Letzte Sitzung

 

Heute war die erste Sitzung des neues Kreisvorstandes in Bischofswerda. Zu Gast war MdL Sabine Friedel. Hauptthemen waren die 2019 statt findenden Kommunal- und Landtagswahlen. Für unseren OV waren Katrin Michel als Kandidaten und stellvertretende Kreisvorsitzende und Konrad Skatula als Kassierer anwesend. In der kommenden Woche findet dann die letzte Sitzung unseres Ortsvereins für dieses Jahr statt. Beherrschendes Thema werden erneut die anstehenden Wahlen sein.

24.11.2018 in Kommunales

Spendensammlung zur Einkaufsnacht

 

Zur Einkaufsnacht am Freitag den 23.11.2018 ging es wieder rund. Viele Kamenzer*ìnnen und Gäste aus den umliegenden Gemeinden, besuchten die Innenstadt um die ersten Weihnachtsgeschenke zu besorgen oder einfach nur etwas zu bummeln und einen Glühwein zu genießen. Wir als OV beteiligen uns mit einem Waffel- und Zuckerwattestand. Gesammelt wurde dieses mal für die AWO KiTa "Anne Frank". unsere Kandidatin zur Landtagswahl 2019 - Kathrin Michel - wurde beim Waffel-backen und Zuckerwatte zubereiten dabei tatkräftig durch zwei ihrer Töchter und durch "Senior"-Juso Konrad Skatula unterstützt.

Insgesamt kamen 102 Euro zusammen!

Danke allen Spenderinnen und Spendern.

Das Geld wird in den nächsten Tagen übergeben.

22.11.2018 in Bundespolitik

Zu Hartz IV

 

Ein Bericht von Kathrin Michel, stellv. Vorsitzende SPD Kreisverband Bautzen, OV Vorsitzende und unsere Kandidatin für die Landtagswahl 2019

Mittwoch Abend diskutierten interessierte Mitglieder des KV Bautzen, darunter alle 5 LandtagskandidatInnen mit einer Redakteurin des MDR Kultur. 

Hartz IV - wer das hört, denkt an Armut, sozialen Abstieg sogar einen Ausstieg aus der Gesellschaft. Und die SPD hat's erfunden! Und jetzt soll es abgeschafft werden, sagt Andrea Nahles.

Warum jetzt dieses Thema? Macht das die SPD um Profil zu gewinnen? Wie seht ihr das? Seid ihr für den Vorschlag von Frau Nahles oder dagegen? - wollte die Redakteurin wissen.

Die Antworten waren so divers, wie die Teilnehmer. Aber Einigkeit gab es dann doch. Es reicht nicht, Hartz IV abzuschaffen, es umfirmieren oder Verbesserungen vorzunehmen.

Es braucht eine ganzheitliche Betrachtung, ja eine neue Sozialpolitik. Man muss dafür sorgen, dass die Anzahl der Empfänger von vornherein verringert wird. Einkommensabhängige Kindergrundsicherung, Erhöhen von WohngeldWeiterbildung und Qualifizierung und nicht zuletzt das Lohnabstandsgebot sind nur einige Ideen.

Hier muss angesezt werden.

Und wenn es die SPD schafft, hier ein zukunftsfähiges und finanzierbares Konzept auszuarbeiten und vorzulegen, dann werden wir von den Wählerinnen und Wählern auch wieder ernst genommen. Denn eins ist sicher, ohne Mehrheiten keine neue Sozialpolitik in unserem Sinne.

Besucherstatistik

Besucher:18307
Heute:21
Online:1

Neues von der Bundes- und Landesebene

14.01.2019 18:16 Kinder, Chancen, Bildung – Wir wollen, dass Deutschland das kinderfreundlichste Land in Europa wird!
Starke Kinder – starkes Land Die SPD steht dafür, dass jedes Kind es schaffen kann. Wenn wir für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen wollen, müssen wir bei den Kindern beginnen. Denn Kinder machen unser Land auch in Zukunft stark. Deshalb müssen wir allen Kindern eine gute Ausbildung ermöglichen, und jedem Kind die Chance geben, seine Potenziale

14.01.2019 17:56 Europa: Beschlusspapier Klausur der SPD-Bundestagsfraktion am 10./11. Januar 2019
Darum geht es uns: Wir wollen, dass diese Europawahl eine Entscheidung für mehr Gerechtigkeit, für mehr Demokratie, letztlich für mehr Europa wird. Wir wollen mehr Investitionen in den Zusammenhalt und die Zukunft Europas. Wir wollen eine verbindliche europäische Sozialagenda und eine gerechte Besteuerung der Internetgiganten. Wir wollen über Bildung, Wissenschaft und Forschung eine gute Zukunft

14.01.2019 16:47 Die Grundsteuer ist zu wichtig für parteipolitischen Streit
Die Grundsteuer muss laut Verfassungsgericht refomiert werden. Über die Art der Reform debattieren SPD- und Unionsfraktion. Achim Post mahnt, im Interesse der Gemeinden schnell zu einer Einigung zu kommen. „Die Vorschläge von Finanzminister Scholz zur Reform der Grundsteuer sind ausgewogen und vernünftig. Sie sind eine gute Basis für die weitere Debatte, die jetzt zügig zu tragfähigen Ergebnissen führen muss.

14.01.2019 16:46 Das rechtsextreme Netzwerk NSU 2.0 muss sofort aufgedeckt werden
In Hessen besteht der Verdacht auf ein rechtsextremes Netzwerk, ein NSU 2.0 – wie es sich offenbar selbst nennt. Dabei geht es auch um mögliche rechtsextreme Beamte innerhalb der Frankfurter Polizei. Eva Högl erhöht nun den Druck. „Die jetzt bekannt gewordenen neuen Fakten zum Frankfurter NSU-2.0-Skandal werfen ein zweifelhaftes Licht auf die polizeiinternen Aufklärungsprozesse. Dass der Kreis von

09.01.2019 20:10 Bundesregierung will Gemeinnützigkeit von Freifunk anerkennen
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative von Bundesfinanzminister Olaf Scholz zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit von Freifunk. Die Bundesregierung wird hierzu einen Gesetzentwurf zur Änderung des Gemeinnützigkeitsrechts auf den Weg bringen. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich für eine zeitnahe Umsetzung ein. „Die Anerkennung der Gemeinnützigkeit ist ein richtiges und wichtiges Signal für das zivilgesellschaftliche Engagement der Freifunk-Initiativen und

Ein Service von info.websozis.de